Integrative Sozialfreizeit

– Sport verbindet Kinder! –

Konzeption: Viele Untersuchungen und Erhebungen haben gezeigt, dass Kinder, die sich in Sportvereinen bewegen, neben körperlichen Attributen auch viele weiche Faktoren erlernen: Soziales Verhalten in Gruppen, Umgang miteinander statt gegeneinander, Disziplin, Pünktlichkeit.

Vielen Kindern und Jugendlichen fehlt jedoch der Zugang zu Sportvereinen oder generell zu Bewegungsangeboten, dies aus den verschiedensten Gründen. Hieraus entstand die Idee zu einer Sozialfreizeit, die es den Kindern ermöglicht, sportliche Erfahrungen zu sammeln und darüber hinaus ihnen den Zugang zu Sport im Allgemeinen aufzuzeigen.

Seit 2013 bietet die Sportjugend Rheinhessen einmal im Jahr eine Sozialfreizeit an, diese richtet sich an Kinder aus sozial-/ finanziell-benachteiligten Familien. Seit zwei Jahren richtet sich die Freizeit zusätzlich an Kinder geflüchteter Familien, denn durch Sport und Bewegung kann gelebte Integration stattfinden.

Die Ausschreibung wird über soziale Einrichtungen und Schulsozialarbeiter verteilt.

 


Wenn ihr mit eurem Verein auch eine solche Freizeit anbieten möchtet, könnt ihr gerne Kontakt mit uns aufnehmen, wir unterstützen euch gerne!


 

Bericht Integrative Sozialfreizeit 2017

Hallo, hallo? – Hier! Dies war der Schlachtruf der diesjährigen Integrativen Sozialfreizeit der Sportjugend Rheinhessen. Auch in diesem Jahr konnten wir rund 20 Kindern aus sozial-/ finanziell-benachteiligten Familien und Kindern aus geflüchteten Familien, dank der Lottostiftung Rheinland-Pfalz, eine tolle und erlebnisreiche Woche in Seibersbach ermöglichen.

Diese Freizeit soll den Kindern die Möglichkeit geben, eine Woche neue Erlebnisse zu sammeln, neues Selbstvertrauen zu erlernen, für Sport zu begeistern und sie einfach einmal aus ihrem Alltag heraus zu holen. Auch das knüpfen neuer Freundschaften und das Kennenlernen anderer Kulturen funktionierte hier hervorragend.

Auf dem Programm stand vor allem Sport und Spiel, ein Ausflug in den Kletterwald der Lauschhütte und eine Lama-Wanderung waren die Highlights der Woche. Haus- und Gelände-Ralley, eine Kinderolympiade und ein Bunter Abend, an dem jedes Kind etwas vorführen konnte, zählten ebenfalls zu den Programmpunkten.

Nasse Angelegenheit – Da das Wetter uns leider einen Strich durch die Rechnung machte, fielen Schwimmbadbesuche und Lagerfeuer leider aus. Hierfür konnten die Kinder sich jedoch kreativ austoben. Es wurde auf Leinwände gemalt, Gipsmasken erstellt und etliche Loom-Bänder geknüpft. Auch der Freizeittanz wurde vor jedem Essen ausgiebig getanzt.

Eine tolle Woche mit tollen Kindern bleibt. Im Nachgang soll der Schwimmbadbesuch nachgeholt werden. Da viele Kinder der Freizeit nicht schwimmen können, besteht vielleicht die Möglichkeit einen Schwimmkurs in Kooperation mit einem Mainzer Verein, wie im vergangenen Jahr, anzubieten. Wir würden uns freuen!

Danke! – Ein herzliches Dankeschön möchten wir an dieser Stelle noch einmal an die Lotto Rheinland-Pfalz Stiftung richten. Ohne die finanzielle Unterstützung hätten wir diese Freizeit den Familien nicht kostenfrei ermöglichen können. Auch ein herzliches Dankeschön an die Schulsozialarbeiter der Stadt Mainz, mit deren Unterstützung wir Kinder erreicht haben, für die eine solche Freizeit sonst nicht möglich gewesen wäre.