Landesjugendsportfest 2016

Pressemitteilung zum Landesjugendsportfest 2016

Hier eine Übersicht der beteiligten Sportarten und die Sportstätten. Kommt vorbei, wir freuen uns auf Euch!

Übersicht Bingen Landesjugendsportfest 2016

 

 

Programm Übersicht LJSF 2016

 

Hier gibt´s weitere allgemeine Infos.

Pressemitteilung zum 49. Landesjugendsportfest

 

Ausschreibung Leichtathletikverband

Das Landesjugendsportfest wird jährlich seit 1967 im Rahmen der Bundesjugendspiele ausgetragen. Die landesweit besten, jugendlichen Sportlerinnen und Sportler messen sich in ca. 10 bis 15 Sportarten. Zentraler Wettbewerb ist die Leichtathletik, zu dem bis im Jahr 2014 Kreisauswahlmannschaften aller 36 Landkreise und kreisfreien Städte entsprechend der Qualifikation über die Kreisjugendsportfeste eingeladen sind. Die Schülerinnen und Schüler A (14 bis 15 Jahre) starten in fünf Einzeldisziplinen (100-m-Lauf, Weitsprung, Hochsprung, 800- bzw. 1.000-m-Lauf und Kugelstoß), sowie den Staffelwettbewerben (4 x 100-m-Staffel). Seit Jahren besteht durch die Leichathletikverbände ein Terminschutz für das Landesjugendsportfest jeweils am zweiten Wochenende im September. Neu ab 2015 wird in der Leichtathletik eine U14-Meisterschaft ausgetragen.

Darüber hinaus finden Jugend-Landesmeisterschaften oder Landesvergleichskämpfe der regionalen Fachverbände als Rahmenwettkämpfe statt. Seit vielen Jahren sind u.a. die Sportarten Basketball, Fußball, Handball, Sportschießen, Volleyball und Turnen beteiligt. Im Wechsel gibt es außerdem weitere Wettkämpfe, z.B. die Rückschlagspiele (Badminton, Tennis, Tischtennis, etc..), im Radsport (Kunstradfahren, Straßenrennen, etc..), den Kampfsportarten (Judo, Ringen, Taekwondo, etc..) oder Casting, Kegeln, Schach, etc.. Die Auswahl der Rahmensportarten orientiert sich an den bestehenden Sportstätten und dem Engagement der betroffenen Fachverbände, sowie deren örtlichen Ausrichtern (Sportvereine bzw. –abteilungen).

Veranstalter der Landesjugendsportfeste sind das Land Rheinland-Pfalz (Ministerium des Innern, für Sport und Infrastruktur und Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur), der Landessportbund Rheinland-Pfalz und federführend die Sportjugend des Landessportbundes Rheinland-Pfalz. Das Landesjugendsportfest wird aus Landesmitteln durch das Ministerium des Innern, für Sport und Infrastruktur finanziert. Die Ausrichtung liegt im jährlichen Wechsel verantwortlich bei den Sportjugenden Pfalz, Rheinland oder Rheinhessen in Zusammenarbeit mit der Stadt bzw. dem Landkreis und/oder der Orts- bzw. Verbandsgemeinde.

In den letzten Jahren werden die örtlichen Schulen durch einen Schulaktionstag bei den Landesjugendsportfesten eingebunden. Ebenso ist die Durchführung einer Sportschau, insbesondere mit den beteiligten Fachverbänden, und eine Mitmachmeile mit Spiel- und Sportangeboten (auch für die Anwohner, Zuschauer und Besucher) Tradition. Nach Möglichkeit wird außerdem die Übernachtung der aktiven Sportlerinnen und Sportler in den Sporthallen, insbesondere bei mehrtägigen Wettbewerben, unterstützt. Die Teilnehmerzahlen schwanken zwischen 1.500 und 3.000 Kindern und Jugendlichen (darunter ca. 500 Leichathleten), sowie mehrere Hundert ehrenamtliche Betreuer und Helfer, u.a. auch für die zentrale Verpflegung, die Sanitätsdienste, u.v.m..

Infos zu den Sportfesten der letzten Jahre:

  • Das 48. Landesjugendsportfest fand vom 11.09. bis 13.09.2015 in Haßloch statt. Alle Infos gibt´s beim Ausrichter, der Sportjugend Pfalz.
  • Das 47. Landesjugendsportfest fand am 12./13.09.2014 in Mayen statt. Alle Infos gibt´s beim Ausrichter, der Sportjugend Rheinland.
  • Das zentrale Jugendsportfest Rheinhessen am 25.06.2014 in Ingelheim – musste kurzfristig aus organisatorisachen Gründen ausfallen.

Letztmals wird es im Jahr 2014 die Stadt- und Kreisjugendsportfeste als zentrale Qualifikation zum Landesjugendsportfest in Rheinland-Pfalz geben. Seit etwa 20 Jahren findet diese Veranstaltung als zentrales Jugendsportfest Rheinhessen gemeinsam für die Stadt Mainz und die Landkreise Alzey-Worms und Mainz-Bingen statt. Hier die Ausschreibung für das zentrale Jugendsportfest Rheinhessen am 25.06.2014 in Ingelheim

Bericht zum Landesjugendsportfest 2013 in Ingelheim

Highlife in Ingelheim: Mehr als 1.200 Nachwuchssportler sowie Trainer und Betreuer aus ganz Rheinland-Pfalz waren zu Gast in Ingelheim. Beim 46. Landesjugendsportfest war die Stadt am Rhein zwei Tage lang die sportliche Hochburg des Landes und Schauplatz für Höchstleistungen der besten Talente aus 15 Sportarten. Daneben sorgten die Ausrichter, die Sportjugend Rheinhessen und die Stadt Ingelheim, für ein attraktives Rahmenprogramm für Zuschauer, Fans und Besucher. Auf Sportbegeisterte wartete eine Mitmachmeile in der Innenstadt mit außergewöhnlichen Sportarten in der Neuen Mitte – die Jugend kam schon am Vorabend bei der sportlichen Yellow-Night voll auf ihre Kosten. Direkt zuvor gab es den Empfang der Ehrengäste – doch der Reihe nach.

Vom ersten Gespräch an zeigt sich, dass die Stadt Ingelheim und ihre Bürgermeisterin Eveline Breyer ein idealer Partner mit einer ausgezeichneten Sport-Infrastruktur und sehr aktiven Sportvereinen ist. „Jeder Vorschlag wurde positiv aufgenommen und gleichzeitig durch eigene Ideen ergänzt. Wir haben uns in Ingelheim rundum wohl gefühlt“, resümierte Setna C. Barclay, Vorsitzende der Sportjugend Rheinhessen. Und die Stadt Ingelheim zeigte sich von ihrer besten Seite, wenn auch das Wetter bestenfalls suboptimal war.

Beim Empfang der geladenen Ehrengäste aus Sport und Politik wartete ein hochkarätiges Sportprogramm im Wechsel mit kurzweiligen Reden. Es präsentierten sich jugendliche Leistungssportler am Schwebebalken, mit lateinamerikanischem Tanz, die Sport-Akrobatinnen, Ringer und Taekwondoka.

Bei der Sports-Night in der Yellow-Night, ebenso im Jugend- und Kulturzentrum der Stadt, tummelten sich die Gäste und Helfer des 46. Landesjugendsporfestes und Jugendliche aus der Region. Leute treffen, etwas trinken, Billard und Kicker spielen, Spaß haben und chillen wurden ergänzt durch das Spielmobil mit Bungee Run der Sportjugend Rheinland-Pfalz als Veranstalter. Ein rundum gelungener Start ins Landesjugendsportfest.

Traditionell standen die Leichtathletik-Wettkämpfe im Ingelheimer Stadion im Blumengarten im Zentrum des sportlichen Geschehens. 24 Kreisauswahlmannschaften mit über 300 Aktiven aus ganz Rheinland-Pfalz ermitteln hier ihre Landesmeister in fünf Disziplinen und den Staffelläufen. Weitere 14 Fachverbände richteten ihre Wettkämpfe und Wettbewerbe – meist als Vergleichskämpfe der regionalen Auswahlen der Pfalz, aus dem Rheinland und aus Rheinhessen – vor allem in Ingelheim, aber auch in Gau-Algesheim und Ockenheim aus: American Football, Basketball, Fußball, Handball, Hockey, Kegeln, Kunstradsport, Ringen, Rugby, Schach, Sportschießen, Taekwondo, Tischtennis und Volleyball – ganz Ingelheim sah hochkarätigen Nachwuchs-Leistungssport. Die meisten Ergebnisse sind bereits unter www.landesjugendsportfest.de online.

Neben diesen sportlichen Leckerbissen, hieß es außerdem „Mitmachen und Sport erleben“ in der Neuen Mitte. Ingelheimer Vereine präsentierten  dort ihre Sportarten und luden zum Mitmachen ein. Gekonnt moderiert von der ehemaligen Weltklasse-Athleitn Ellen Wessinghage, selbst Vorsitzende des Tennis-Club Boehringer. Es wurden Judo, Segeln und Surfen, Casting, Fitness- und Fußball-Dribbel-Parcours, Low-T-Ball-Tennis, Voltigieren und Wheel-Soccer angeboten. „Damit runden wir das Jugendsportfest ab“, sagt Setna C Barclay. „Die Besucher können Sport erleben, ausprobieren oder hochwertigen Jugendsport ansehen. Die Vereine der Stadt können Werbung für sich machen – eine tolle Kombination“.

Für die beiden zentralen Ziele der Landesjugendsportfeste – sportliche Leistung und Begegnung der Sportler – gab es in Ingelheim also reichlich Möglichkeiten. Das Markenzeichen der Landesjugendsportfeste in Rheinhessen – kurze Wege – war durch eine Radius von ca. 1,2 Kilometer mit Ausnahme einzelner Sportarten in speziellen Sportanlagen ebenso erfüllt. 50 Pokale, 30 Plaketten und andere Sportpräsente wurden als Ehrenpreise an die Sieger überreicht, ebenso die Ehrenurkunden für die Erfolge und Platzierungen. Und natürlich gab es das Veranstaltungs-T-Shirt für alle Sportler und Funktionäre.

Es ist den vielen Partnern und ehrenamtlichen Helfern zu verdanken, dass das 46. Landesjugendsportfest zu einem großen Erfolg wurde. Die Netzwerke haben hervorragend funktioniert. Ein spezielles Dankeschön der Sportjugend geht an die Jugendleiter der rheinhessischen Fachverbände und die Sportvereine als örtliche Ausrichter. Gleiches gilt genauso für unsere Partner bei der Planung der sportartübergreifenden Angebote in Ingelheim. Und auch die Finanzierung der größten Jugendsportveranstaltung durch das Land Rheinland-Pfalz als Veranstalter und die Unterstützung durch die Lotto Rheinland-Pfalz GmbH sollten nicht unerwähnt bleiben.

„Wenn am und um den 13. September 2014 das 47. Landesjugendsportfest in Mayen bei hoffentlich prächtiger Witterung steigt, dann werden wir in Rheinhessen bereits die Vorbereitung für die Ausrichtung 2016 in Angriff nehmen und hoffentlich auch das Jubiläum 200 Jahre Rheinhessen einbinden können.“, so Setna C. Barclay.

LJSF 2013 Plakat

Weitere Informationen zum 46. Landesjugendsportfest gibt es hier, u.a. eine Liste der beteiligten Sportarten mit Wettkampforten und -zeiten, den Zeitplan der Leichtathletik, u.v.m.

LJSF 2013 Sports-Night Flyer