Engagiert im Kinderschutz – TTV Nierstein erhält Auszeichnung

„Wir schauen hin – Keine Chance für sexualisierte Gewalt“ – Unter diesem Motto setzten der LSB Rheinland-Pfalz und die drei regionalen Sportjugenden im vergangenen Jahr in einem Gemeinschaftsprojekt einen Beitrag zum Kinder- und Jugendschutz im rheinland-pfälzischen Sport.

Ziel des Projektes ist es, ein Kinderschutzkonzept im Verein zu implementieren. Bei der Umsetzung der entsprechenden Präventionsmaßnahmen wurden die teilnehmenden Sportvereine- und verbände von März 2019 bis März 2020 von der jeweiligen Organisation unterstützt und beraten.

Das erarbeitete Kinderschutzkonzept weist 14 Präventionsbausteine auf, von denen drei (Ansprechpartner*in für das Thema PSG, Verhaltensregeln für Mitglieder, Mitarbeiter*innen und Eltern sowie Schulungen zu dem Thema PSG) verpflichtend für eine Auszeichnung sind.

Wir freuen uns sehr, acht Sportvereine aus Rheinhessen für die erfolgreiche Teilnahme am Projekt auszeichnen zu können – so auch den TTV Nierstein. Dem TTV ist es gelungen, die Pflichtbausteine umzusetzen und darüber hinaus noch weitere präventive Maßnahmen einzuführen. So ist der Verein der Rahmenvereinbarung nach §72a SGB VIII beigetreten, was dazu verpflichtet die erweiterten Führungszeugnisse der Übungsleiter*innen einzusehen. Zudem wurden Schulungen von eingeladenen Experten zum Thema „Prävention sexualisierter Gewalt“ für interne sowie externe Personen angeboten und durchgeführt. Es gibt ein weitreichendes Informationsangebot, das das Thema immer wieder aufgreift, sodass Mitglieder, Eltern und Interessierte auf vielen öffentlichen Kanälen auf dem aktuellen Stand gehalten werden.

Wir gratulieren dem TTV Nierstein, den wir als ersten Verein offiziell für die erfolgreiche Teilnahme an unserem Projekt „Wir schauen hin – keine Chance für sexualisierte Gewalt im Sport“ auszeichnen. Neben dem Siegel „Engagiert im Kinderschutz“ erhält der Verein eine Prämie in Höhe von 500,00 € für die Jugendarbeit.

Wir bedanken uns bei allen teilnehmenden Vereinen und sind sehr stolz darauf, dass viele Vereine in Rheinhessen bereits eine vorbildliche Präventionsarbeit leisten!

Wenn auch Sie Fragen zum Thema Kinderschutz und zur Umsetzung von Präventionsmaßnahmen haben, steht Ihnen unsere Mitarbeiterin Aline Bessling jederzeit unter der Telefonnummer 06131-2814 218 zur Verfügung.