Mitlaufen beim Sololauf in Mainz

An Pfingsten organisiert der Förderverein für Tumor- und Leukämiekranke Kinder e.V. Mainz zum zweiten Mal den Mainzer Sololauf.

 

Die Aktion, die 2021 aus der Not heraus entstanden ist, soll auch 2022 weitergeführt werden.

 

Die Idee dahinter ist einfach: Jeder Teilnehmer treibt für sich alleine Sport und spendet für jeden zurückgelegten Kilometer 1,00 € an die gemeinnützige Organisation seiner Stadt (hier der Förderverein für Tumor- und Leukämiekranke Kinder e.V. Mainz). Somit sind doch alle gemeinsam für die gute Sache unterwegs.

 

Der Ursprung dieses Laufs liegt in Göttingen. In diesem Jahr beteiligt sich neben Göttingen und Mainz nun auch Kassel. In allen drei Städten kommen die Spenden jeweils den Elternvereinen für krebs- und schwerstkranken Kindern zugute. „Verlierer“ gibt es keine – im Gegenteil. Jeder Euro, der in die Spendenkassen der gemeinnützigen Vereine fließt, hilft diesen, zu helfen.

 

Der Förderverein für Tumor- und Leukämiekranke Kinder e.V. Mainz steht seit 1984 krebskranken Kindern, Jugendlichen und deren Familien in der schweren Zeit der Krankheit bis in die Nachsorge mit einem professionellen psychosozialen Team und vielen Angeboten und Projekten zur Seite. Im Elternhaus unterhalb der Universitätsmedizin Mainz finden die Angehörigen während der Therapie ihres Kindes ein zweites Zuhause auf Zeit. All unsere Angebote finanzieren wir ausschließlich aus Spenden.

Weitere Informationen zur Arbeit des Fördervereins.

 

Anmeldung

Anmeldungen sind ab sofort unter www.sololauf.com möglich. Neben der Einzelanmeldung ist es auch möglich mit Freunden, Bekannten oder Arbeitskollegen im Team im Team zu laufen. Hier winkt u.a. auch ein kleiner Gewinn.