Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit im Sport – Online-Befragung

Im Rahmen einer Abschlussarbeit der Johannes Gutenberg-Universität Mainz soll die Einstellung rheinland-pfälzischer Sportler*innen bezogen auf Rassismus, Sexismus, Antisemitismus, Fremden- und Islamfeindlichkeit, Homophobie und die Abwertung von Menschen mit Behinderungen untersucht werden. Hier soll versucht werden den aktuellen Stand der Diskriminierung im rheinland-pfälzischen Sport zu erfassen, um damit Maßnahmen zur Prävention und Intervention zu erarbeiten.


Um aussagekräftige Ergebnisse zu erzielen zu können, wird eine möglichst große Teilnehmerzahl benötigt, weshalb wir alle Vereine, Sportler*innen und ehrenamtlichen Helfer*innen dazu aufrufen möchten, sich an der Umfrage zu beteiligen.

 

Die anonyme Befragung kann unter https://www.soscisurvey.de/GMFimSportinRLP/ abgerufen werden. Für die Befragung sind lediglich 5-7 Minuten notwendig.