Zuschüsse

 

 

Zuschüsse für die Jugendarbeit

 

Ihr habt verschiedene Möglichkeiten für unterschiedliche Aktivitäten für eure Vereins-/ Verbandsjugendarbeit aus dem Landesjugendplan eine Förderung zu bekommen.

Die einzelnen Kategorien und Infos zu den Fördermöglichkeiten sind unten aufgeführt.

Neben den landesweit einheitlichen Zuschüssen können auch bei den Stadt- und Kreisverwaltungen Förderungen aus den entsprechenden Programmen beantragt werden.

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an unserer Mitarbeiterin Uschi Best. Aktuelle Updates zu Zuschüssen finden Sie weiter unten.

 

Hier findet Ihr Infos zu den Kategorien, die entsprechend der Richtlinien gefördert werden:

Soziale Bildung mit und ohne Übernachtung:

Soziale Bildung mit Übernachtung:

Freizeiten, Zeltlager, Jugendlager, verlängertes Wochenende Tagesaktionen sind klassische Beispiel für Maßnahmen zur „sozialen Bildung“. Für eine Bezuschussung aus dem Landesjugendplan müssen folgende Kriterien berücksichtigt werden:

Voraussetzungen mit Übernachtung:

Veranstaltungsdauer: 3-21 Tage

Teilnehmerzahl: mindestens 7 Jugendliche

Altersgrenzen: 7-27 Jahre

Päd. Helfer: 7 Jugendliche/ 1 Betreuer über 27 Jahre

Zuschusshöhe: 6€ je Tag/TN (ab Januar 2023: 4€)


Soziale Bildung ohne Übernachtung:

Voraussetzungen:

Ausflüge bzw. Tagesaktionen ohne Übernachtung müssen 4 Wochen vorher bei uns, SJ Rheinhessen, schriftlich über unser Formular angemeldet werden. Siehe Voranmeldung unter den „Downloads“

Veranstaltungsdauer: 1 Tag

Teilnehmerzahl: mindestens 7 Jugendliche

Altersgrenzen: 7-27 Jahre

Päd. Helfer: 7 Jugendliche/ 1 Betreuer über 27 Jahre

Zuschusshöhe: 6€ je Tag/TN (ab Januar 2023: 4€)


Allgemeine Förderbedingungen des Landesjugendplans:

  • Gefördert werden jugendpflegerische Maßnahmen, deren Charakter nicht leistungssportorientiert ist. Wettkampfteilnahmen, Turniere, Trainingslager oder Familienfreizeiten sind von dieser Förderung ausgeschlossen!
  • Verein muss Mitglied im Sportbund Rheinhessen sein und die Teilnehmer in RLP wohnen. Wenn überwiegende Kinder- und Jugendliche aus RLP an der Maßnahme teilnehmen, können auch Jugendliche aus anderen Bundesländern gefördert werden.
  • Der Antrag muss spätestens zwei Monaten nach Beendigung der Maßnahme bei uns, SJ Rheinhessen, im Original eingegangen sein.
  • Alle Teilnehmer müssen den Antrag eigenhändig unterschreiben. Initialen werden nicht anerkannt.
  • Bei Maßnahmen mit Übernachtungen muss die Übernachtungsstätte dies auf dem Antrag mit Stempel und Unterschrift bestätigen.
  • Es dürfen keine weiteren Mittel des Landes, Bundes oder des deutsch-französischen Jugendwerkes in Anspruch genommen werden.

Neben den landesweit einheitlichen Zuschüssen können auch bei den Stadt- und Kreisverwaltungen Förderungen aus den entsprechenden Programmen beantragt werden. Richtlinien und die Anträge von den Institutionen, finden sie hier.

Schulung ehrenamtlicher Mitarbeiter:

Vereinsinterne Fortbildungen müssen der Kinder- und Jugendarbeit dienen und können gefördert werden. Die Inhalte der Schulungen für Freizeitbetreuer*innen, Jugendvorstände, Übungsleiter*innen zu, Themen wie zum Beispiel: Aufsichtspflicht, Betreuerverhalten, Partizipation, Gewaltprävention können gefördert werden. Die Anwendbarkeit der Inhalte müssen der Kinder- und Jugendarbeit dienen und können breitensportliche Aspekte beinhalten.

Voraussetzungen:

Veranstaltungsdauer: 2-15 Tage

Teilnehmerzahl: mindestens 7 Teilnehmer*innen

Altersgrenzen: ab 14 Jahren

Programm: detaillierte Angaben zu Inhalten und Zeiten

Zuschusshöhe:

  • Kurzlehrgang: Zwei Tage mit Übernachtung und mindestens 6 Programmstunden. Je Tag mindestens 2 Stunden. Pauschal: 7,50 Euro pro Teilnehmer.
  • Bei 6 Zeitstunden Programm bis zu 7,00 € je Tag/TN
    halber Tagessatz bei 3 Zeitstunden Programm.
  • Bei Fortbildungen ab 3 Tagen mit Übernachtung kann An- und Abreisetag mit mindestens 3 Zeitstunden Programm mit vollem Tagessatz anerkannt werden.

Allgemeine Förderbedingungen des Landesjugendplans:

  • Gefördert werden jugendpflegerische Maßnahmen, deren Charakter nicht leistungssportorientiert ist. Es muss die Anwendbarkeit der Inhalte in der Jugendarbeit nachgewiesen werden. Fortbildungen für Trainer A/B oder für den Erwachsensport werden über die Kinder- und Jugendarbeit nicht gefördert.
  • Verein muss Mitglied im Sportbund Rheinhessen sein und die Teilnehmer in RLP wohnen. Wenn überwiegende Kinder- und Jugendliche aus RLP an der Maßnahme teilnehmen, können auch Jugendliche aus anderen Bundesländern gefördert werden.
  • Der Antrag muss spätestens zwei Monaten nach Beendigung der Maßnahme bei uns, SJ Rheinhessen, im Original eingegangen sein.
  • Alle Teilnehmer müssen den Antrag eigenhändig unterschreiben. Initialen werden nicht anerkannt.
  • Bei Maßnahmen mit Übernachtungen muss die Übernachtungsstätte dies auf dem Antrag mit Stempel und Unterschrift bestätigen.
  • Dem Antrag muss Programm mit Zeitangaben beigefügt werden.
  • Es dürfen keine weiteren Mittel des Landes, Bundes oder des deutsch-französischen Jugendwerkes in Anspruch genommen werden.

Neben den landesweit einheitlichen Zuschüssen können auch bei den Stadt- und Kreisverwaltungen Förderungen aus den entsprechenden Programmen beantragt werden. Richtlinien und die Anträge von den Institutionen, finden Sie hier.

Politische Jugendbildung:

Veranstalten Vereine eine Fortbildung mit politischer Jugendbildung, so kann diese ebenfalls aus dem Landesjugendplan gefördert werden.  Die Maßnahme behandelt die Themen zur Mitwirkung am demokratischen Selbstverständnis und sollen zur Selbst- und Mitbestimmung befähigen, aber auch zur Kritikfähigkeit und Selbstverantwortung. Die Veranstaltungen können z. B. mit einer Fahrt nach Berlin und dem Besuch des Reichstages kombiniert werden.

Voraussetzungen:

Veranstaltungsdauer: 2-15 Tage

Teilnehmerzahl: mindestens 7 Jugendliche

Altersgrenzen: 12 – 27 Jahre

Päd. Helfer: 7 Jugendliche /ein*e Betreuer*in über 27 Jahre

Programm: detaillierte Angaben zu Inhalten und Zeiten

Zuschusshöhe:

  • Kurzlehrgang: Zwei Tage mit Übernachtung und mindestens 6 Programmstunden. Je Tag mindestens 2 Stunden. Pauschal: 7,50 Euro pro Teilnehmer.
  • Bei 6 Zeitstunden Programm können bis zu 7,00 € je Tag/TN
    halber Tagessatz: bei 3 Zeitstunden Programm.
  • Bei Fortbildungen ab 3 Tagen mit Übernachtung kann An- und Abreisetag mit mindestens 3 Zeitstunden Programm ein voller Tagessatz anerkannt werden.

Allgemeine Förderbedingungen des Landesjugendplans:

  • Gefördert werden jugendpflegerische Maßnahmen, deren Charakter nicht leistungssportorientiert oder parteipolitisch ist. Die Inhalte der Maßnahme müssen die Themen Jugendpolitik, Demokratiebildung etc. aufgreifen.
  • Verein muss Mitglied im Sportbund Rheinhessen sein und die Teilnehmer in RLP wohnen. Wenn überwiegende Kinder- und Jugendliche aus RLP an der Maßnahme teilnehmen, können auch Jugendliche aus anderen Bundesländern gefördert werden.
  • Der Antrag muss spätestens zwei Monaten nach Beendigung der Maßnahme bei uns, SJ Rheinhessen, im Original eingegangen sein.
  • Alle Teilnehmer müssen den Antrag eigenhändig unterschreiben. Initialien werden nicht anerkannt.
  • Bei Maßnahmen mit Übernachtungen muss die Übernachtungsstätte dies auf dem Antrag mit Stempel und Unterschrift bestätigen.
  • Dem Antrag muss Programm mit Zeitangaben beigefügt werden.
  • Es dürfen keine weiteren Mittel des Landes, Bundes oder des deutsch-französischen Jugendwerkes in Anspruch genommen werden.

Neben den landesweit einheitlichen Zuschüssen können auch bei den Stadt- und Kreisverwaltungen Förderungen aus den entsprechenden Programmen beantragt werden. Manche Maßnahmen müssen bei den Institutionen vorangemeldet werden. Richtlinien und die Anträge von den Institutionen, finden Sie hier.

Spielfeste:

Spielfest, Sport- und Erlebnistag sind Veranstaltungen bei denen unsere Vereine viele junge Menschen erwarten. Der Einsatz der Helfer für die vielen Spiele- und Mitmachaktionen für die Kinder- und Jugendlichen ist groß. Eine Förderung aus dem Landesjugendplan kann für die „ehrenamtlichen Helfer“ beantragt werden.

Voraussetzungen:

Anmeldung: 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn mit Antragsformular

Programm: voraussichtliches Programm/Ausschreibung

Veranstaltungsdauer: Tagesveranstaltung ohne Übernachtung

Teilnehmerzahl: unbegrenzt

Altersgrenzen: Kinder und Jugendliche

Helfer: je 7 Jugendliche/ein*e Helfer*in

Zuschusshöhe: ab 6 Stunden Programm 7,50 € je Mitarbeiter*in/Tag;

ab 3 Stunden Programm halber Tagessatz je Mitarbeiter*in/Tag

Antragsformular:

Antrag auf Gewährung einer Landeszuwendung für
ehrenamtliche Mitarbeiter*innen in der Jugendarbeit


 

Allgemeine Förderbedingungen des Landesjugendplans:

  • Gefördert werden jugendpflegerische Maßnahmen, deren Charakter nicht leistungssportorientiert ist. Spiele- und Mitmachaktionen richten sich an Kinder und Jugendliche. Wettkämpfe oder Turniere sind von dieser Förderung ausgeschlossen!
  • Verein muss Mitglied im Sportbund Rheinhessen sein
  • Der Nachweis der Helfer, Verwendungsnachweis und formloser Veranstaltungsbericht müssen spätestens zwei Monaten nach Beendigung der Maßnahme bei uns, SJ Rheinhessen, im Original eingegangen sein.
  • Alle ehrenamtlichen Helfer müssen die Helferliste eigenhändig unterschreiben.
  • Beträge unter 50 €uro kommen nicht zur Auszahlung.
  • Es dürfen keine weiteren Mittel aus den Bereichen der VV-JuFöG (soziale Bildung: Tagesveranstaltungen) aus dem Landesjugendplan in Anspruch genommen werden.

 

Desweiteren findet Ihr alle Richtlinien und Zuschussanträge hier.


 

 

Corona-Update

Erhöhung der Förderung von Jugendfreizeiten in 2022

Aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie wurden die vorübergehenden verbesserten Förderkonditionen für die Jugendarbeit bis 31. Dezember 2022 verlängert.

 

Land RLP:

  • Anhebung der Förderung pro Teilnehmer*in und Tag von 4,00€ auf 6,00€

  • Anhebung der Förderung für Maßnahmen für junge Menschen aus einkommensschwachen Familien, junge Menschen mit Behinderung und junge Arbeitslose von 7,50€ auf 15,00€

Bitte beachtet den neuen Landesantrag beim Stellen eurer Zuschussanträge! Außerdem ist diesem ein Berichtsbogen beizufügen. Eine Ausfüllhilfe, sowie den Berichtsbogen und Antrag findet ihr bei unseren Downloads.

 

Im Folgenden sind die vorübergehenden Änderungen aufgeführt:

Stadt Mainz:

Zuschusserhöhungen & veränderte Förderbedingungen Stadt Mainz 2021

 

 

 

 

Um mit den Kindern und Jugendlichen kontaktlos in Verbindung zu bleiben, unterstützt das Landesamt die Anschaffung digitaler Anschaffungen.  Unser Kontingent ist noch nicht ausgeschöpft. Bei Interesse nehmen Sie Kontakt mit uns auf.